Tommy Morrison wird zum ersten Mal im Käfig kämpfen:

Tommy Morrison

Einige von euch werden sich vielleicht fragen – wer zur Hölle ist Tommy Morrison? Nun, zum einten ist er ein guter Profi-Boxer aber bekannter geworden ist er als Schüler im Film Rocky 5, wo er zusammen mit Sylvester Stallone vor der Kamera stand.

Der ehemalig Schwergewichts Boxer Tommy „The Duke“ Morrison wird zum ersten Mal nach MMA-Regeln kämpfen. Sein Gegner ist der gewichtige, 170kg schwere MMA-Veteran John Stover, welcher bisher 8 Mixed Martial Arts Kämpfe bestritten hat. Der Fight wird am 9. Juni in Arizona stattfinden, organisiert von der MMA-Organisation Worldwide Fighting Championship.

Morrison selbst hat einen beeindruckenden Box-Rekord. Er stand bisher für 51 professionelle Kämpfe im Ring, von welchen er 47 gewonnen hat. Zu seinen Opfern zählte unter anderem George Forman, welcher als harter Schläger bekannt ist. Zudem war Morrison Schwergewichts Champion bei zwei verschiedenen Organisationen und stand kurz davor, einen grossen Kampf gegen Mike Tyson zu bestreiten.

Tommy trat 1996 vom Boxgeschäft zurück, nachdem er positiv auf HIV getestet wurde. Morrison erinnert sich: „Ich hatte gerade einen lukrativen Vertrag über drei Kämpfe bei Don King unterzeichnet. Die ersten beiden Fights sollten Aufbaukämpfe sein und beim dritten Kampf hätte ich gegen Mike Tyson kämpfen sollen. Der ganze Vertrag hätte mir 38 Millionen Dollar zusichern sollen. Mein erster Gegner war Stormy Weathers, jedoch wurde ich vor dem Fight positiv auf HIV getestet und dadurch fiel der Kampf und die folgenden zwei ins Wasser.“

Morrison kämpfte lange, um in den Ring zurück zu kommen. Schlussendlich – im Februar dieses Jahres konnte er negative Testproben in Phoenix (Arizona) vorlegen und konnte einen Boxkampf gegen John Castle siegreich bestreiten.

Der Grund für seinen Einstieg ins MMA ist in einem Radiointerview begründet, welches der UFC Leichtgewichts Champion Chuck Liddell gab bei einem lokalen Sender in Dallas (Texas). Chuck wurde gefragt, gegen wen er noch gerne Kämpfen würde und dort fiel der Name Tommy Morrison.

„Ich konnte es nicht glauben – Es ist eine Sache darüber zu sprechen gegen jemanden kämpfen zu wollen, aber dass er dies wirklich will war mir ein Rätsel. Ich bin gespannt ob sein Herz so gross ist wie seine Worte. Es ist schlicht und einfach verrückt, gegen mich im Käfig antreten zu wollen. Ich besiegte George Foreman. Aus welchem Grund sollte ich nun Angst davon haben, von Chuck Liddell getroffen zu werden? Er sollte eigentlich Angst vor mir haben, denn bis anhin wurde Liddell noch nie von jemandem Getroffen, welcher so hart zuschlagen kann wie ich.

UFC Präsident Dana White spricht immer darüber, dass Käfigfighter wie Chuck Liddell mit Leichtigkeit gute Boxer besiegen können. Nun – hier ist dein Chance Dana! Ich möchte wissen, ob Liddell und White wirklich zu dem stehen was sie sagen oder bloss ihr Maul aufreissen. Ich werde gegen Chuck jederzeit und an jedem beliebigen Ort antreten.“

3 Antworten zu Tommy Morrison wird zum ersten Mal im Käfig kämpfen:

  1. nrg4u sagt:

    wow!
    Einst wurde Morisson auch als die „Weisse-Hoffnung“ für den Schwergewichstietel gehandelt, habe ein paar Kämpfe von Ihm im TV gesehen. Ein toller Boxer!!!
    Liddell wird verlieren wenn er nur Boxst, er müßte versuchen den Kamf auf den Boden zu bringen.
    Wie heißt es so: Boxe niemals gegen Boxer, Ringe niemals gegen einen Riger.

  2. […] Samstag hätte Tommy Morrison seinen ersten Mixed Martial Arts Kampf bestreiten sollen (wurde von mir am 15. Mai bekannt gegeben) – gekommen ist es jedoch […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: