Mit Hilfe aus Russland auf die Gewinnerstrasse zurück?

Mirko Filipovic

Profightstore.com berichtet, dass Mirko „Cro Cop“ Filipovic Hilfe aus „Mütterchen Russland“ erwarten darf:

Gemäss der Kroatischen Page wird Sergey Kharitanov am 20. Juli in Kroatien eintreffen, um Mirko für seinen Kampf gegen Cheick Kongo vorzubereiten.

3 Antworten zu Mit Hilfe aus Russland auf die Gewinnerstrasse zurück?

  1. Doc sagt:

    hört sich nach angeknackstem selbstbewußtsein an.
    ich bin und war auch nie der meinung, daß crocop die nummer 2 der heavyweight division ist, aber er ist trotzdem ein fantastischer fighter mit einem gnadenlosen linken high kick. der auch nach einem verlorenem kampf noch brandgefährlich ist.
    allerdings sehe ich nur chancen für den kroaten, wenn er den kampf frühzeitig beenden kann! crocop ist keiner der nach punkten gewinnt.
    allerdings kann crocop von dem russen noch einiges lernen, daß ihm in diesem kampf von grossem nutzen sein könnte. aber wie man das von heavyweight kämpfen kennt, kann auch alles ganz anders kommen als man denkt.

    Fedor ist und bleibt die nummer eins, der sicherlich auch das ganze kasperle theater in der ufc wegputzen würde. wollte ich nur mal angemerkt haben!

    peace!

  2. Sergej Fährlich sagt:

    Was will Kharitonov bitte mit Crocop trainieren?
    Kann ja nur Russian Sambo sein, weil Crocops standup & striking abilities weitaus gefährlicher sind als die von Sergey. Und dann bleibt die Frage warum er dann die ganze Zeit BJJ mit Fabricio Werdum trainiert hat?!

    P.S.: Ich hoffe das Fedors Management eine Zusammenarbeit mit UFC bzw. Dana White ablehnt. „…die komischen Russen“ was fällt dem ein, soetwas in einem Interview zu sagen.

    So ein Kindergarten…die komischen Amis mit ihrer Ellenbogen-Regel – was haben sie davon? Cuts und Doctors Stoppage! So ein Schwachsinn, ich will klare K.O.s und nicht jede Menge Blut sehen!

    Aber soccer kicks to the head, stomps, knees to the head on the ground, etc sind VERBOTEN!!!

    Verstehe garnicht warum sich Mauricio „Shogun“ Rua auf den Scheiss einlässt. Der verliert sein ganzes Image wenn er deswegen eine Niederlage kassiert!
    Würde Fight unter Special Rules oder Pride Rules aushandeln😉

    UFC Rules sucks –> PRIDE RULES!!!

  3. Damir the croatian freefighter sagt:

    Sergej hat recht, Amis haben schon eigenartige Regeln und die sind ziemlich dreckig, aber ich muss als Cro Cop- fan sagen: Wenn man in so eine Liga kommt, dann muss man auch ganz sicher sein auf jede Ueberraschung gut vorbereitet zu sein, vor allem auf neues und unbekanntes. Naja, hoffen wir der Mirko lernt es, ist auch ein Talentierter Fighter…. Gruss an alle Freefight fans!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: