Wanderlei Silva meldet sich zu Wort:

In einem veröffentlichten Video-Interview auf seiner Homepage gibt der Chute Boxe Star seine Version der Geschichte preis betreffend dem nicht stattfindenden Kampf gegen Chuck Liddell. Wanderlei garantiert im Interview, dass er nie vor einem Kampf gegen Liddell zurückkrebsen würde. Wenn es nach ihm ginge, könnte der Kampf im November dieses Jahres stattfinden:

„Ich habe nie verlauten lassen, dass ich nicht gegen Chuck Liddell kämpfen möchte. Ich wollte ihn schon vor langer Zeit vor die Fäuste kriegen. Seit langer Zeit habe ich mich auf einen Kampf gegen Liddell vorbereitet. Ich erhielt von der UFC einen Vertrag mit zwei Optionen: Entweder im September zu kämpfen oder im November. Man kann mit Bestimmtheit sagen, dass dies der wichtigste Kampf meines Lebens sein wird. Chuck ist ein grosser Star in Amerika. Aus diesem Grund denke ich, dass ich im speziellen einen sehr aufregenden Kampf dem Publikum liefern muss.

Ich habe mich für die November-Option entschieden und habe NIEMALS verlauten lassen, dass ich nicht gegen Chuck kämpfen möchte. Ich habe ihn schliesslich herausgefordert und kam auch ins UFC Oktagon aus diese Grund. Die UFC hat ihn vor mir versteckt aus unterschiedlichen Gründen und nun wird behauptet, dass ich den Kampf geschmissen hätte – es ist jedoch das Gegenteil der Fall!

Mit dieser Veröffentlichung möchte ich meinen Fans mitteilen, dass ich NIEMALS aus dem Kampf zurückgetreten bin. Ich denke, dass ich in hervorragender Form bin und aus diesem Grund möchte ich zusätzlich nochmals extra viel trainieren, um mein volles Potential zu zeigen. Im Moment läuft sehr viel in meinem Leben. Ich werde auch in die USA zügeln; – entweder in dieser Woche oder sonst nächste Woche. Aus diesem Grund kann ich mich zum jetzigen Zeitpunkt nicht voll auf mein Training konzentrieren.

Ich habe fast immer das gemacht, was die Fight-Organisatoren von mir erwartet hatten. Ich habe immer gekämpft, wenn ich gerufen wurde. Manchmal hatte ich sogar gekämpft, obwohl ich es nicht hätte tun sollen und somit mein Image riskiert. Nun jedoch habe ich zu mir selbst gesagt, dass ich zuerst mein Leben wieder richtig in den Griff kriegen, um mich daraufhin wieder vollkommen meinem Training zuwenden zu können, damit jeder Fan wieder den alten Silva im Ring zu sehen kriegt. Ich kann es kaum erwarten, wieder auf die Gewinnerstrasse zurück zu kehren. Ich weiss dass ich Verpflichtungen habe – Verpflichtungen an alle meinen Fans um den Globus verteilt.

Der Kampf wird stattfinden, wenn die UFC ihren Liddell nicht schon wieder versteckt. Ich möchte gegen Liddell kämpfen, jedoch erst im November, damit wir beide uns 100% vorbereiten können, diesen erhofften Kampf zu bestreiten. Dieser Kampf könnte Geschichte schreiben im MMA-Sport, weil alle Fans so lange auf dieses Aufeinandertreffen warten mussten. Ich hoffe, dass ich mein bestes geben kann, damit ihr Wanderlei Silva kämpfen seht mit einem grossen Herz, Zuversicht und mit der Hoffnung, dass meine Fans meinen Namen rufen werden, wenn ich und Chuck das ganze im Oktagon austragen.“

Nun frage ich mich selbst, was ist los mit Dana White, welcher Wanderlei den Kampf offeriert hat und zwar auch mit der Option, erst im November gegen Liddell zu kämpfen? Was ist los mit Dana? Hat er Angst, dass Chuck gegen Wanderlei verlieren könnte? Und falls ja – weswegen? Chuck ist nicht mehr der UFC Champion. Es ist eingetreten, wovon sich Dana lange gefürchtet hat: Sein geliebter Chuck wurde von einem ehemaligen Pride Fighter – „Rampage“ Jackson besiegt. Es ist sogar noch schlimmer als in seinen übelsten Träumen – es war nicht mal der Pride Champion, welcher Chuck im Oktagon besiegt hatte – es war „nur“ ein Top-Pride-Fighter. Chuck’s UFC-Titel kann nicht mehr an den ehemaligen Pride-Champion gehen, wie es zuvor der Fall hätte sein können, als Wanderlei noch nicht besiegt worden war von Dan Henderson.

So wie ich das sehe, ist es eine Win-Win Situation sowohl für Dana, für die UFC und selbstverständlich auch für die MMA-Fans in der Welt. Es gibt ABSOLUT keinen negativen Grund, weswegen dieser Kampf nicht stattfinden sollte. Also lass es geschehen lieber Dana…

3 Antworten zu Wanderlei Silva meldet sich zu Wort:

  1. joe sagt:

    klar gibt es einen negativen punkt: chuck ist alt und wenn er nun nach jackson auch noch gegen silva verliert ist er erledigt…davor hat doch dana schiss….

  2. Mingau sagt:

    Ich habe mir schon gedacht, dass da bei UFC etwas faul ist!! Wanderlei hat Chuck x-mal herausgefordert. Kann mir nicht vorstellen, dass Wanderlei plötzlich nicht kämpfen möchte. Diese Luschen von Zuffa oder Chuck haben einfach Angst!

  3. Thomas sagt:

    Genauso isses!!!!!!!!Schisser sind sie! Chuck hat nich den Hauch einer Chance gegen solch einen aggressiven Kämpfertyp wie Wanderlei es ist. Wanderlei hat sich noch nie vor einer Herausforderung gedrückt..man erinnere sich nur mal an den Kampf gegen Mark Hunt und die Vorgeschichte dazu oder auch den Kampf gegen Dan Henderson, den er mit Fieber und starker Erkältung antrat!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: