Die Brasilianische Invasion geht weiter in der UFC – Marcus Aurelio betritt das Oktagon:

Nachdem schon Minotauro, Gonzaga, Hermes und Shogun bei der UFC unterzeichnet haben, folgt nun auch Marcus Aurelio!


Der Brasilianer vom American Top Team wird am 25. August bei UFC 74 in Las Vegas zum ersten Mal im Oktagon zu sehen sein. Er trifft auf den Amerikaner Clay Guida. Der Hauptkampf des Events wird bestritten zwischen Randy Couture und Gabriel Gonzaga.

Marcus kommt nach einem harten verlorenen Fight zurück in den Sport, nachdem er seinen Rückkampf gegen Takanori Gomi durch 2:1 Richterstimmen bei Pride Bushido 13 verloren hat. 7 Monate zuvor war Marcus noch siegreich und zwar gerade eben gegen Gomi bei Bushido 10. Was niemand für möglich hielt geschah und Aurelio legte Gomi schlafen! Leider ging es damals nicht um Gomi’s Titel, sodass er den zweiten Kampf gegen ihn nicht als Titelverteidiger antrat…

Clai Guida vom Team HellHouse stand schon drei Mal im Oktagon, wobei er deren zwei Kämpfe als Verlierer die Halle verlassen musste. Die beiden Niederlagen waren auch seine beiden letzten Kämpfe. Er konnte in der UFC „nur“ Justin James besiegen. Bei seinen Kämpfen gegen Din Thomas und Tyson Griffin blieb er der Unterlegene.

Eine Antwort zu Die Brasilianische Invasion geht weiter in der UFC – Marcus Aurelio betritt das Oktagon:

  1. Lukas sagt:

    Clai Guida gegen Griffin war einer der besten Fights überhaupt. Wahnsinn, was die am Boden zeigten- blitz schnell. Guida hätte meiner Meinung nach auch gewonnen.
    Ich freue mich auf den Kampf!

    Lukas

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: