UFC wollte Hansen / Hansen will die UFC nicht:

Joachim Hansen

Er gehört mit Sicherheit zu den 10 besten Kämpfern in der Leichtgewichts-Kategorie. Dies war mit unter bestimmt auch der Grund, weswegen die UFC einen Vertrag mit dem Pride Veteranen Joachim Hansen abschliessen wollte.

„Hellboy“ Hansen hatte jedoch kein Interesse, obwohl das Angebot selbst gar nicht mal so schlecht aussah: Für die ersten zwei Kämpfe hätte er pro Fight 35,000 USD erhalten. Zusätzlich nochmals die gleiche Summe, falls er die Kämpfe siegreich beenden würde. Für seinen letzten Kampf währe die Kampfbörse sogar auf 45,000 USD angehoben worden. Natürlich auch dort nochmals die gleiche Summe bei einem gewonnen Fight.

Der Grund für seine Absage ist leider nicht bekannt…

2 Antworten zu UFC wollte Hansen / Hansen will die UFC nicht:

  1. shootojunkie sagt:

    schade eigentlich!!!!
    hansen war für mich immer ein interessanter fighter, unvergessen das knie gegen
    Imanari beim pride bushido 8 event BAAAAAAAM knie zum kopf und einfach ganz cool
    in die ringecke gelaufen.geiler kampf

  2. haliy sagt:

    er ist auf alle fälle einer der kämpfer der sehr viel respekt ihrem gegenüber zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: