M-1 Global – die neue Macht des Mixed Martial Arts:

Fedor Emelianenko

Gestern fand in in New York eine Info-Veranstaltung statt, bei welcher die neue Organisation der Russischen MMA-Organisation M-1 vorgestellt wurde.

Die neue Besitzerin von M-1 ist „Sibling Sports, LLC“. Als CEO der neuen Organisation wurde Monte Cox bekannt gegeben. Monte ist kein Unbekannter im MMA-Business, da er doch für einige grosse MMA-Stars als Manager fungiert (Matt Hughes um nur einen zu nennen).

Auch Fedor Emelianenko war bei der Pressekonferenz zu Gegen und folgende Informationen wurden betreffend der neuen Organisation und ihres neuen Stars bekannt gegeben:

– Fedor Emelianenko hat einen Vertrag für die Dauer von zwei Jahren und sechs Kämpfen unterzeichnet.

– Man hat noch keinen ersten Termin für einen Event bekannt gegeben. Im Moment ist man noch auf der Suche nach einem TV-Partner und man hofft, dass der erste Event im Februar 2008 stattfinden kann.

– In den nächsten 10 Tagen möchte M-1 Global die erste Liste von Athleten bekannt geben, welche zu Fedor stossen sollten.

– Ein interessanter Punkt innerhalb des Vertrags mit Fedor ist, dass es ihm erlaubt ist, einen Kampf für die Ultimate Fighting Championship zu bestreiten! Dies jedoch nur, wenn ein interessantes Angebot von der UFC auf den Tisch kommt.

Zusätzliche Hintergrundinformationen zu Fedor Emelianenko, seinem Umfeld und M-1:

– Die Manager von Fedor Emelianenko haben einen Kampf zwischen Fedor und Tim Sylvia angeboten als Sylvia noch Champion in der UFC war. Die UFC hat das Angebot abgelehnt.

– Fedor’s Bruder Aleksander hat ein Vertragsangebot von der UFC erhalten, welches jedoch „unter aller Sau“ war. Fedor hat grosses Interesse, seinen Bruder in die M-1 Organisation einzuschleusen.

– Die neue M-1 Organisation wird mit den geliebten Pride-Regeln fortfahren.

– Fedor selbst denkt nicht, dass er der beste Fighter über alle Gewichtsklassen verteilt sei. Um dies zu ermöglichen würden ihm noch einige Kämpfe gegen andere Talente im MMA-Sport fehlen – so der Russische Superstar.

– Alle Athleten von M-1 Global haben die Möglichkeit für andere Organisation anzutreten. Dies natürlich nur, wenn dies der Zeitplan der Events von M-1 erlaubt.

– Fedor hat grossen Respekt vor Randy Couture als Fighter aber auch als Person. Er hofft, dass ein Kampf zwischen ihnen beiden noch möglich sein wird.

10 Antworten zu M-1 Global – die neue Macht des Mixed Martial Arts:

  1. Doc sagt:

    So macht man das!
    da sollten sich dana und seine buben mal ein gehöriges scheibchen abschneiden.
    was bringt es dem MMA Fan wenn eine bestimmte Organisation die besten Fighter der Welt unter Vetrag hat , diese aber sehr selten und nur exklusiv kämpfen dürfen. Und zusätzlich werden auch nicht die gewünschten Summen gezahlt (Man siehe Hendo!)
    Ich sehe Licht am Ende des Tunnels!
    Ich hoffe, das sich M-1 Vernünftig entwickelt und der UFC ordentlich Paroli bieten kann und wird.

  2. Grosses_O sagt:

    Klingt alles ganz gut eigentlich und ich bin schon sehr gespannt auf die ersten Kämpfe und ich hoffe für M-1, dass sie mit ihrer „jeder darf überall antreten“-Klausel nicht auf die Schnauze fallen.

  3. sholtejiujitsuprincegeorge sagt:

    „unter aller sau“, haha, das tönt wirklich ganz nach dana’s ufc :-]

  4. andyhug4ever sagt:

    Hier noch das Video der Pressekonferenz:

    [video src="http://www.sherdogvideos.com/misc/m1presser_oct07.wmv" /]

  5. Mingau sagt:

    Diese Organisation tönt ganz interessant. Bin gespannt ob etwas draus wird.

  6. mw666 sagt:

    Kann mich nur anschließen…hört sich wirklich alles sehr vernünftig an, denke gerade mit dieser Non-Exklusiv-Regelung werden die einige Hochkaräter an Land ziehen können, könnte wirklich ein Zukunftsmodell sein, denn wer hat schon Lust sich exklusiv bei der UFC festzulegen, wenn man ihm bei M1 so viel Freiheit läßt?!!! Das wird Dana wohl echt zu denken geben….glaube echt das so ein Modell sich durchsetzen könnte!

    Randy vs. Fedor scheint echt noch möglich zu sein…finde auch das da Fedor wirklich Klasse beweist…das wären wirklich mal zwei die sich auf Augenhöhe begegnen könnten.

    Sehr genial!!!

  7. Doc sagt:

    Fedor ist halt ein wahrer Champion.
    Er verliert nie ein böses Wort über seine Gegner, ist immer Fair und ist definitiv die Nummer 1 der MMA Welt.

    Fedor still Rulez!

  8. colonel stuart sagt:

    Mich freut es, dass Dana endlich mal einen ausgewischt bekommt. Er hat Fedor nicht unter Vertrag nehmen können und jetzt macht ihm M-1 Konkurrenz.
    Ich bin gespannt auf die Events – wäre schön wenn es eine Art „Pride-Renaissance“ geben würde. Mich k…. die Dominanz der UFC an. Und am meisten k…. mich deren Chef an!

    Fedor ist wirklich nicht nur ein super Fighter, sondern scheinbar auch eine angenehme Persönlichkeit – Hut ab!!!

  9. Elvis sagt:

    Fuck Dana & fuck the Fertita Connection – they killed Pride and they´d like to kill international MMA ! Scarce ! ! !
    Go M-1 go… all the best to Fedor and the other clean Fighter & big Congratulations to Randy ! !

  10. George Michael sagt:

    Sauba! das wurde auch mal zeit dass dieser ka*ck dana white und seine casinomafia endlich mal eins ausgewischt bekommt. Deren momentane Monopolstellung k*otzt mich sowas von an!!!
    Ich hoffe dass M-1 Global stark expandiert(hoffentlich auch nach europa)!
    Das selbe wünsch ich mir auch für Olympia Heros und Für Elite Xc (konkurrenz im eigenen land wär super).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: