Shamrock gegen Shamrock:

EliteXC Präsident Gary Shaw hat Gerüchte bestätigt, wonach ein Kampf zwischen Frank und Ken Shamrock in naher Zeit möglich sei.

Beide Adoptierten Brüder haben schon mehrmals der MMA-Presse bestätigt, dass sie kein Problem hätten, gegeneinander im Käfig zu kämpfen.

Gary Shaw: „Ich sprach mit meinem Team über einen Bruder gegen Bruder Kampf. Es wäre eine fantastische Werbemöglichkeit für unseren Event.“

Frank Shamrock (22-8-1) – der ehemalige UFC Mittelgewichts-Champion und King of Pancrase kämpfte zuletzt bei EliteXC/StrikeForce gegen Phil Baroni und konnte diesen durch einen Rear Naked Choke besiegen und somit den StrikeForce Mittelgewichts-Titel erlangen. Zu seinen bekanntesten Opfern gehören mittlerweile Bas Rutten, Tito Ortiz und Jeremy Horn. Frank hat 11 seiner letzten 12 Kämpfe gewinnen können. Der einzige Kampf welcher nicht in diesem Gewinnrekord auftaucht ist die Disqualifikation gegen Renzo Gracie.

Ken Shamrock (26-12-2) kämpfte zuletzt im Oktober 2006 gegen Tito Ortiz. Ken verlor diesen Kampf durch TKO in der ersten Runde in der UFC. Mittlerweile ist „The worlds most dangerous man“ 44jährig und konnte keinen einzigen Kampf mehr gewinnen seit Juni 2004. Er verliess sechs Mal den Kampfplatz als Verlierer in seinen letzten sieben Kämpfen. Zu seinen bekanntesten Opfern zählen UFC Schwergewichts Champion Maurice Smith, Dan Severn und auch Bas Rutten.

5 Antworten zu Shamrock gegen Shamrock:

  1. staredown sagt:

    Bruder gegen Bruder, auch wenn sie adoptiert sind, ist irgendwie komisch. Manche haben ja schon Probleme gegen jemanden aus dem gleichen Stall zu kämpfen. Vielleicht gibt es demnächst auch Vater gegen Sohn. Hat Randy nicht einen erwachsenen Sohn? ;-))

  2. Sergej Fährlich sagt:

    Das nach zahlreichen Niederlagen von Ken nun die Werbetrommel gerührt wird, wundert mich garnicht! Für mich ist Ken Shamrock nur noch „The world’s most dangerous smack talker“! Da lob ich mir Randy…der is auch ein MMA-Opa, aber geht in einen Fight um zu gewinnen und nicht um bei Kaffee und Kuchen ein Schwätzchen zu halten.

    „Sprüche klopfen“ bringen keine Siege 😀

  3. Grosses_O sagt:

    Hmm, dieser Kampf ist schon so oft in der Gerüchteküche gewesen, das glaub ich auch erst, wenn ich die beidne im Ring sehe.
    Wäre aber sicherlich ein emotionaler Kampf, da sich beide nicht sonderlich leiden können, Bruder hin oder her.

  4. Wanderlei sagt:

    Ich hoffe das dieser Kampf nicht stattfindet, einfach aus dem Grund : Kens Zeit eindeutig vorbei ist. Ich meine wer Ken aus alten Zeiten z.B. gegen Bas Rutten gesehen hat und seinen Zustand jetzt beobachtet, der muss erkennen, dass Kens Kämpfertage vorbei sind. Wer gegen Rich Franklin und 3x von Tito übel zusammengeschlagen wird aufhören. Versteht mich nicht falsch, ich liebe es Ken zu sehen, er ist einer der Gründe warum ich mich für diesen Sport interessiere, aber er sollte berücksichtigen, dass er genug Geld und Ruhm gehabt hat und sich nicht auf seine alten Tage nochmal in den Käfig bewegen. Wem will er damit was beweisen? Ich hoffe, dass sein Lager ihm dies klar macht und er hoffentlich dem Sport als Trainer oder Kommentator weiter treu bleibt. Ken (der alte) ist für mich immer einer der besten des Sports gewesen.

  5. MarhabaCagefight sagt:

    ich kann mir wanderlei seinen ausführungen nur anschließen. ich mag ken shamrock, über ihn bin ich zu diesem sport – als mma fan gekommen. er sollte nicht den fehler machen, erneut eine niederlage einzugehen. für frank gibt es noch andere größen, sollte er es mit anderen größen des ufc und mma aufnehmen. es gibt genug gegner für ihn.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: