Eine Legende kehrt dem Oktagon den Rücken:

Er war derjenige, welcher im Oktagon für Recht und Ordnung sorgte. Nun tritt Big John McCarthy – die Legende unter den Kampfrichtern des Mixed Martial Arts zurück.

Am Samstag wird er noch seine Aufgabe im Kampf zwischen Roger Huerta und Clay Guida mit Bravour meistern – danach ist jedoch Schluss.

„Let’s get it on“ war im MMA-Sport so bekannt wie Michael Buffers „Let’s get ready to rumble“ im Boxring. Nun werden wir leider die berühmten Worte von Big John nicht mehr zu hören kriegen. Er wird mit Sicherheit vermisst werden…😦

11 Antworten zu Eine Legende kehrt dem Oktagon den Rücken:

  1. vo0do0 sagt:

    Schade, da wird mir was fehlen. Er war ja meistens größer als die Athleten selbst und hatte auch eine gewissen Autorität ausgestrahlt.

  2. Sergej Fährlich sagt:

    Weiß jemand wieviel Big John verdient hat? Würde mich mal interessieren, ob er das hauptberuflich gemacht hat.

  3. flying triangle sagt:

    keine ahnung wieviel er verdient hat, aber hauptberuflich war oder ist er cop in l.a.

  4. flying triangle sagt:

    ist zwar nicht mehr ganz aktuell, aber laut diesem artikel verdienten die refs bei ufc 59 ca. 1200$ -> http://www.ronvreeland.com/2006/05/09/ufc-59-reality-check-salary-info/

    wobei diese zahlen wie immer mit zurückhaltung zu geniessen sind. bestimmt gibts da noch versteckte ppv-bonuses o.ä. die von der ufc ja nie publiziert werden.

  5. Alucard sagt:

    nein, big john darf nicht gehen……
    geh mal kurz weinen….😉
    sollte in die hall of fame aufgenommen werden!!!

  6. mw666 sagt:

    @ALUCARD

    also langsam wird es mir unheimlich Bro, sind ja letztert Zeit fast immer einer Meinung😉

    Also ich denke auch, daß BIG JOHN in die HALL OF FAME muß!!!
    Gar keine Frage, keiner hat sich MMA so verdient gemacht wie er, mal abgesehen von den die GRACIEs, er hat schließlich als erster Refree geholfen den Sport salonfähig zu machen. Wieder ein Pionier der ersten Stunde, der geht wirklich verflucht traurig (gehe glaube ich auch jetzt mal ne Runde heulen…gottverdammt wird der mir fehlen)
    Werde BIG JOHN mehr vermissen, als manche Kämpfer….für mich fehlt da jetzt einfach was!!!!

    RANDY weg!
    BIG JOHN weg!
    Was für ein Scheiß Abschluß für 2007…den kann jetzt nur noch GSP für mich retten!

  7. Sergej Fährlich sagt:

    Im Ernst? Der ist wirklich Bulle?!
    Es war immer beeindruckend, wie Big John reingehechtet ist, um Kämpfe zu beenden oder zu unterbrechen. Bei Ihm hatten die Fighter auch Respekt, wenn dieser Kawenzmann auf sie zu gestürmt ist – wie bei Oli Kahn!
    Hätte gerne gesehen wie Big John den „Babalu Choke“ Vorfall gelöst hätte. Mazzagatti sah in der Situation etwas hilflos aus fand ich.
    Big John hätte Babalu ausgechoked!!! Whoa „ausgechoked“ – diese fiesen Anglizismen…da merkt man das Diplomarbeit schreiben schon lange her ist 😀

  8. flying triangle sagt:

    der ist wirklich bulle ja. ein bulle mit schwarzgurt im bjj sogar, der hätte babalu also locker „auschocken“ können🙂

  9. Lord_Burn sagt:

    sehr schade! er war mit abstand der beste😦

  10. jack sagt:

    Big John war mal hauptberuflich Polizist in LA. Sein neuer Job wird laut sherdog so aussehen:

    „The Fight Network, a 24-hour cable outlet based out of Canada, granted McCarthy the opportunity to offer analysis on-camera while acting as „strategic advisor“ behind the scenes.“

    Damit keine Gefahr eines möglichen Interessenskonflikts besteht, tritt er als aktiver Ringrichter zurück.

  11. Elvis sagt:

    Gesprächsstoff<: Big John vs. Fedor !

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: