Quinton „Rampage“ Jackson wurde ein Bonus offeriert, um seinen ersten Pride-Fight zu verlieren!!!

Quinton Rampage Jackson

Hierbei handelt es sich um einen Skandal, welcher vor sechs Jahren in Japan stattfand, nun jedoch erst ans Licht gekommen ist: Quinton „Rampage“ Jackson wurde nahe gelegt, seinen ersten Pride Kampf bei Pride 15 gegen Kazushi Sakuraba absichtlich zu verlieren!

Quinton sollte einen Bonus von zusätzlichen USD2000 kriegen, sobald er gegen Saku durch KO oder Submission besiegt worden ist!

Rampage: „Ich bin nicht der Typ von Kämpfer, welcher für Geld absichtlich verliert. Ich würde dies nie machen, jedoch liessen mich die Pride Verantwortlichen wissen, dass falls ich nicht absichtlich verlieren sollte und dadurch Total USD12000 bezahlt würde, es mit mir gleich laufen wird wie mit zwei anderen Athleten zuvor, welche aus ihrem Vertrag mit Pride entlassen wurden.“ (Die Namen der beiden hat Jackson nicht genannt).

Jackson verlor den Kampf zwar durch einen Choke, jedoch war dies keine Absicht und im wurden auch „nur“ USD10000 ausbezahlt. Wie wir alle wissen, war dies aber nicht sein letzter Kampf unter dem Label von Pride.

5 Antworten zu Quinton „Rampage“ Jackson wurde ein Bonus offeriert, um seinen ersten Pride-Fight zu verlieren!!!

  1. bimbo sagt:

    was soll man da noch sagen!!
    stell dir vor, es werden wetten abgeschlossen.
    hoffe die übrigen Kämpfer haben auch so eine Einstellung wie Q.J.

  2. DAZsound sagt:

    Naja woher ist denn diese Quelle ? und wieso kommt es auf einmal ans tageslicht ? also mir kommt das hier jetzt ziemlich unreal rüber….

  3. Doc sagt:

    vor etwa einem jahr galt pride noch als bester mma veranstalter der welt und jetzt kommen immer neue negativ gerüchte auf. ich finde das ein wenig schade! zu der zeit als der kampf stattfand galt saku als einer der besten middleweight fighter in der welt, während rampage international noch recht unbekannt war. also kann ich dem nicht so ganz glauben schenken. saku war damals der gracie hunter und auf dem höhepunkt seiner karriere, während rampage durch seine bodyslams auf sich aufmerksam machte. ich glaube nicht, das die pride veranstalter in irgendeiner art und weise den sieg sakus gefährdet sahen. aber auch sherdog (die sehr ufc abhängig sind) irren sich mal.
    im moment wird einfach dreckige wäsche gewaschen um dem image von pride zu schaden und das der ufc zu stärken.

  4. […] Am 12. Juni hatte ich zum ersten Mal darüber berichtet, dass Quinton “Rampage” Jackson … […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: